Über Text schweben, um das Scrollen zu pausieren

Hegel Quartet

Das Hegel Quartett wurde von Musikern gegründet, deren künstlerische Persönlichkeiten von langjähriger Erfahrung als Solisten, Kammermusiker und Orchestermusiker gemeinsam mit international renommierten Mentoren und Partnern geprägt wurden. Ihre Auseinandersetzung mit der Quartettliteratur kombiniert die Kraft und Vielfalt der Orchesterperspektive mit der Flexibilität und Spontanität virtuoser Solisten. Seit 2015 tritt das in Stuttgart beheimatete Quartett in der aktuellen Zusammensetzung auf.

Jedes Programm wird sorgfältig konzipiert, um eine Ära, einen Zeitgeist oder eine thematische Idee zu veranschaulichen. Die Interpretationen reichen indes über ihre ideelle Konzeption hinaus und fesseln die Zuhörerschaft durch die emotionale Tiefe ihrer Darbietung.

Das Hegel Quartett schöpft die Inspiration für seine Ästhetik auch aus der Zusammenarbeit jedes einzelnen Musikers mit großen Künstlern unserer Zeit: Murray Perahia, Anne-Sophie Mutter, Trevor Pinnock, Lang Lang, Daniel Barenboim, Thomas Zehetmair, Andras Schiff, Robert Mann, David Soyer, Miklos Perenyi, Leonidas Kavakos, Nobuko Imai, Jean-Guihen Queyras und Anderen. Prägende musikalische Erfahrungen gründen in Orten wie der Juilliard School und dem Curtis Institute of Music sowie in Marlboro, Aspen und beim Ravinia Musikfestivals.